WORAUS BESTEHEN MEINE KLEIDER?

RECYCELTE MATERIALIEN

Hohe Qualität und Langlebigkeit der Produkte sowie eine nachhaltige Herstellung der Produkte sehen wir als die wichtigsten Beiträge zu Umweltschutz und Ressourcenschonung. Recycelte Materialien ermöglichen jedoch nicht immer die erstklassigen technischen Eigenschaften, die für ein bestimmtes Produkt vorgesehen sind, aber genau das ist der Bereich, den wir entwickeln wollen, ohne Kompromisse bei der Verantwortung für die Umwelt machen zu müssen. Das ist nicht unmöglich, erfordert aber harte Arbeit. Das recycelte synthetische Material, das in Bekleidung und Schuhen von Halti verwendet wird, stammt hauptsächlich aus recyceltem Polyester, was unsere Abhängigkeit von Rohöl verringert und es uns auch ermöglicht, Materialien zu verwenden, die sonst auf Deponien landen würden.

Seit Frühjahr 2020 haben wir 100% recycelbare Monomaterialjacken aus mindestens 50% recycelten Materialien in unserem Sortiment. 97% unserer Herbst- und Winterkollektion 2122 haben recycelte Materialanteile. Mehr als 80% unserer Frühling- und Sommerkollektion 2022 haben recycelte Materialanteile. Unsere Frühling- und Sommerkollektion 2022 besteht zu 91% aus recyceltem Material.

Die Frühling- und Sommerkollektion 2021 besteht aus: Polyester 52,5% (davon 53,2% recyceltes PES), Nylon/Polyamid 32,5% (davon 45% recycelt PA) und Baumwolle und mulesierungsfreie Merinowolle 7% (davon 100% Bio-Baumwolle). Das sind 74,5% nachhaltiges Material in der Frühlings- und Sommerkollektion.

Seit der Frühling- und Sommerkollektion 2021 sind mehr als 95% der Produkte Eco-Produkte. Etwa 64% der Frühling- und Sommerschuhkollektion 2021 sind ECO-Schuhe, was bedeutet, dass das Hauptmaterial aus recyceltem Polyester besteht. Die Menge an recyceltem Material in einem ECO-Schuh beträgt je nach Modell immer mehr als 60%.

Auβerdem sind alle unsere Schlafsäcke der Frühjahrs- und Sommerkollektion 2021 mit recycelten Stoffen ausgestattet und etwa die Hälfte unserer Rucksäcke und Isomatten haben recycelte Materialien. 56% unserer aktuellen BaseLayserkollektion sind mit dem ECO-Label von Halti mit recyceltem Polyester oder Merinowolle versehen.

Wir arbeiten ständig daran, die Menge an recycelten Materialien in allen unseren Kollektionen zu erhöhen.

 

BLUESIGN® GEPRÜFTE STOFFE UND ACCESSOIRES

Für uns ist es wichtig, dass alle Stoffe und Accessoires, die wir in unseren Produkten verwenden, für den Hersteller, für die Umwelt und für die Endverbraucher sicher sind, daher haben wir uns entschieden, Bluesign® Systempartner zu werden. Bluesign®, eine angesehene unabhängige Organisation, setzt sich für eine nachhaltige Textilproduktion ein. Als Bluesign® Systempartner bekommen wir Wissen und Hilfe bei unserer kontinuierlichen Arbeit, der Verbrauch der wertvollen Naturressourcen herabzusetzen, die Belastungen für Mensch und Umwelt zu senken und die verfügbaren Innovationen zu nutzen.

Wenn wir uns für ein Bluesign®-zertifiziertes Material entscheiden, wissen wir, dass es unseren strengen Gesundheits-, Umwelt- und Sicherheitsanforderungen entspricht. Der Bluesign®-Standard zielt darauf ab, Stoffe, die für die menschliche Gesundheit oder die Umwelt potenziell gefährlich sind, von der gesamten textilen Produktionskette auszuschließen – von Garnen, Farbstoffen und Additiven bis hin zu fertigem Gewebe. Neben der Tatsache, dass das Material selbst gemäß der „Restricted Substance List“ (RSL) frei von schädlichen Chemikalien ist, werden auch Emissionen ins Wasser, in den Boden und in die Luft minimiert, der Einsatz von Ressourcen wie Wasser und Strom reduziert und die Bedingungen in den Fabriken in Bezug auf Gesundheit und Sicherheit von Arbeiternehmern genehmigt.

Es gibt Schritte, die ein Hersteller ergreifen muss, bevor er ein Bluesign® Systempartner wird. Ähnliche Schritte gibt es für Marken, Bekleidungshersteller und chemische Lieferanten. Bluesign® Partner müssen strenge Kriterien und Richtlinien erfüllen. Sie müssen außerdem eine Bluesign® Geschäftsbewertung abschließen, das Abkommen unterzeichnen, verbindliche Maßnahmen innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens umsetzen, einem vereinbarten Fahrplan folgen und auf Verbesserungen überwacht werden. Bluesign® überwacht seine Partner nach der ersten Neubewertung mindestens alle drei Jahre mit Folgemaßnahmen zu Verbesserungsanforderungen, mit Tests und Berichten über die Liste chemischer Lagerbestände und Schlüsselleistungsindikatoren für Ressourcen.

Darüber hinaus werden Bluesign-Tracking und Zufallstests® zugelassene Produkte und unangekündigte Unternehmensbewertungen durchgeführt. Derzeit sind tertiäre Lieferanten (z. B. Faser- und Garnlieferanten) keine Bluesign® Systempartner, so die Sekundärlieferanten, d. h. die Hersteller erhalten Anleitungen, wie man verhindern kann, dass kritische Stoffe durch die Rohstoffe "importiert" werden und wie Bluesign® zugelassene Chemie im Herstellungsprozess wie empfohlen verwendet werden können. Mit Hilfe der Vor-Ort-Bewertung sieht Bluesign®, dass Materialhersteller ihre Prozesse und Ressourcen gut managen. Lesen Sie hier mehr über Bluesign®.

Hinzu kommt, dass Bluesign® uns auch regelmäßig überprüft. Es stellt sicher, dass wir ihre strengen Anforderungen erfüllen und unsere Prozesse ständig verbessern. Bewertet werden wir von unserer Organisationsstruktur, unserer Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltpolitik, der Lieferkette, Materialien, Stoffen und Gemischen, der Berichterstattung und Kommunikation sowie der Lieferantenbewertung. Wenn wir Lieferanten haben, die nicht Bluesign® Systempartner sind, liegt es in unserer Verantwortung, dafür zu sorgen, dass Management, Emissionen, soziale Verantwortung, Gesundheit, Arbeitnehmer- und Produktsicherheit angemessen behandelt werden. Lesen Sie hier mehr über Bluesign® Kriterien für Marken.

In der Halti-Kollektion für den Winter 2019/2020 wurden 29% aller Produkte aus Bluesign® zertifiziertem Material hergestellt. In der Winterkollektion für 20/21 sind 50% Bluesign®-zertifizierte Produkte und unser Ziel ist es, die Menge der Produkte aus zertifiziertem Material ständig zu erweitern.

Lesen Sie mehr zu Bluesign®.

 

WASSERDICHT OHNE FLUORCARBONE

Perfluorierte Verbindungen (PFC) sind schon seit langem wichtige Bestandteile bei der Herstellung von Outdoor-Bekleidung, da sie eine überlegene, langanhaltende Wasserbeständigkeit ermöglichen. In den letzten Jahren wurden die negativen Auswirkungen von PFC stärker untersucht, und ohne angemessenen Schutz wurden sie als gefährlich für die Umwelt und die Menschen festgestellt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, PFC-freie Lösungen für unsere Produkte zu finden und ab Sommer 2020 sind alle unsere wasserabweisenden Behandlungen vollständig PFC-frei sein. Alle unsere Schuhe sind immer komplett PFC-frei.

 

WIR VERWENDEN KEINE GEFÄHRLICHEN STOFFE

Wir verpflichten uns zur Einhaltung der bahnbrechenden Chemikaliengesetzgebung der EU, die darauf abzielt, die menschliche Gesundheit und die Umwelt zu schützen und gleichzeitig Innovationen zu fördern. Wir verwenden keine Stoffe, die gemäß REACH (EU-Verordnung über die Registrierung, Bewertung, Zulassungsprüfung und Beschränkung chemischer Stoffe) eingeschränkt sind, und wir werden die Kandidatenliste von Stoffen, die sehr große Bedenken hervorrufen können (SVHC-Stoffe), genau überwachen, um uns mit den Rechtsvorschriften und mit den neuesten Forschungsergebnissen auf dem Laufenden zu halten.

Darüber hinaus folgen wir der Bluesign® Liste der eingeschränkten Stoffe in Produkten, die Bluesign® Stoffe enthalten. Chemische Lieferanten müssen die Bluesign MRSL (Manufacturing Restricted Substance List) für chemische Stoffgrenzwerte in chemischen Produkten (BSBL) und bluesign® Verbrauchersicherheits-grenzwerte für Fertigprodukte (BSSL) einhalten. Von den chemischen Lieferanten wird erwartet, dass sie die BSSL-Grenzwerte durch die Berechnung vom chemischen Produkt zum fertigen Produkt und auch rückwärts vom Endprodukt zum chemischen Produkt sicherstellen, um die BSBL-Grenzwerte einzuhalten. Und Bluesign® überprüft, ob chemische Lieferanten während des chemischen Risikobewertungsprozesses alles richtig machen. Jedes chemische Produkt, das Bluesign® zugelassen ist, hat diesen sehr strengen Prozess durchlaufen und folgt voll und ganz den Grenzwerten. Mit regelmäßiger Überwachung und Tests ist die Gesamtintegrität des Systems gewährleistet. BSBL und BSSL werden einmal jährlich aktualisiert. Die Bluesign® limitierte Stoffliste wird aus BSSL mit einer entsprechenden Testmatrix generiert, die es uns erlaubt, Marken, RSL-Tests durchzuführen und sicherzustellen, dass wir immer rechtskonform sind.

Damit wir nicht nur unseren Partnern vertrauen, haben wir unsere eigene Liste begrenzter Themen, die im Halti Kaufvertrag aufgeführt sind. Alle unsere Lieferanten unterzeichnen diesen Vertrag. Um Halti-Stofflieferant zu werden, müssen Lieferanten die Kaufauftragsanforderungen von Halti für Stoffe erfüllen und spezifische Anforderungen für jeden Materialtyp erfüllen. Halti hat ein formales Verfahren für die Auswahl der Stofflieferanten, mit dem gearbeitet werden soll. Zunächst analysieren wir das Profil des Unternehmens, den vorhandenen Kundenstamm sowie Compliance- und Umweltzertifikate. Wir führen eine Kapazitätsanalyse durch, bei der wir den Lieferanten um eigene Bewertung und Vorangebote bitten. Wir analysieren ihre Ausrüstung und Ausstattung sorgfältig. Wenn wir einen bestimmten Anbieter auswählen wollen, machen wir Vor-Ort-Besuche, Vorqualitätsprüfungen und Pre-CSR-Audits. Sobald wir uns für die Partnerschaft entscheiden, beginnen wir mit einem Testauftrag, der von unserem lokalen Qualitätsmanagement-Team genau überwacht wird. Den Testaufträgen folgen regelmäßige Compliance-Audits.

PET-Flaschen - > Flocken - > Chips - > Faser - > Garn-> umweltfreundliches Produkt

DER KAMPF GEGEN MIKROPLASTIK

Wir wollen technische Outdoor-Bekleidung herstellen, die anspruchsvolle Sport- und Outdoor-Aktivitäten ermöglicht und ihre Funktionalität unter anspruchsvollen Bedingungen aufrechterhält. Häufig wird technische Kleidung aus synthetischen Fasern (PES oder PA) hergestellt, die gewünschten Eigenschaften bieten, wie z. B. Gewebe mit guter Atmungsaktivität und Wasser- und Windbeständigkeit. Diese Fasern sind lang und beim Waschen können sich kleine Partikel entfernen. Einige Partikel, die mit dem Waschwasser ausgespült werden, landen in Wassersystemen, die durch Abwasser und Regen transportiert werden, obwohl die Kläranlagen 99% des Mikroplastik trennen können. Nicht biologisch abbaubarer Mikroplastik gibt auch hier in Finnland Anlass, ernste Bedenken zu äußern. Wir bemühen uns, die Menge an Kunststoffabfällen zu reduzieren, indem wir langlebige, qualitativ hochwertige Produkte herstellen und Anweisungen geben, wie die Kleidung richtig zu halten ist:

  • Waschen Sie synthetische Kleidung seltener. Oft reicht es aus, Kleidung auslüften zu lassen und Flecken mit einem nassen Tuch zu entfernen.
  • Waschen Sie synthetische und natürliche Fasern separat. Studien haben gezeigt, dass auf diese Weise weniger Fasern losgerissen werden.
  • Füllen Sie die Maschine und vermeiden Sie empfindliche Waschzyklen, da größere Wassermengen das Ablösen von Mikroplastik erleichtern.
  • Recyceln Sie Kunststoff-Produktverpackungen und kaufen Sie gebrauchte Kleidung oder weniger hochwertige Kleidungsstücke, die Sie für eine lange Zeit verwenden.

UNSERE UMWELTFREUNDLICHEN PRODUKTE (ECO-PRODUKTE)

Um Informationen über Herkunft und Materialien unserer Produkte leichter zugänglich zu machen, haben wir ECO-Etiketten für unsere Produkte erstellt. Unsere umweltfreundlichen Produkte (ECO-Produkte) haben mindestens eine dieser Eigenschaften:

  • Verwendete Stoff ist Bluesign® zertifiziert zugelassen
  • Sie werden aus recyceltem Material hergestellt.
  • Die wasserabweisende Behandlung wird ohne den Einsatz von umweltschädlichen Fluorcarbonen (PFC-frei) vorgenommen.
  • Sie werden aus Bio-Baumwolle hergestellt.
  • Sie werden aus ethisch hergestellten und zertifizierten Daunen, die ein Abfallprodukt der Lebensmittelindustrie sind, hergestellt.

Sie können die ECO-Produkte an den ECO-Etiketten erkennen. In Halti.fi Webshop ist die ECO-Etikette in der Produktbeschreibung angegeben. Alternativ können Sie nach allen ECO-Produkten suchen, indem Sie "ECO" in das Suchfeld eingeben.

Unser Ziel ist es, die Anzahl der ECO-Produkte kontinuierlich zu erhöhen. Im Sommer 2021 wird unsere gesamte Halti Outdoor Kollektion zu 100% ECO sein. Wir sind mehr als stolz auf diese Leistung.

WIR RESPEKTIEREN TIERE

Wir verwenden nur Kunstpelz in unseren Kleidungsstücken. Die Daunen und Federn, die in unseren Daunenprodukten verwendet werden, sind Nebenprodukte der Lebensmittelindustrie und werden von Lieferanten geliefert, die das Leben von Tieren respektieren und Tiere nicht schädlichen Prozessen aussetzen. Dies wird vom „Independent and Voluntary Responsible Down Standard“ (RDS) überwacht und kontrolliert. Alle unsere Daunen-Produkte sind seit 2014 RDS-zertifiziert. Jede Daunen-Beschaffungsphase wird überprüft, und Tierhaltungen werden jährlich überprüft. Darüber hinaus stellen wir sicher, dass Lämmer in der Wollproduktion nicht mit schmerzhaften Mulesing-Methoden behandelt werden.

  

BIO-BAUMWOLLE

Die größte Herausforderung bei der Baumwollproduktion, einschließlich Bio-Baumwolle, ist der massive Wasserverbrauch. Um den Wasserverbrauch zu reduzieren, reduzieren wir aktiv den Einsatz von Baumwolle in unserer Kleidung und suchen Alternativen für Bio-Baumwolle. Überall dort, wo Baumwolle ein integraler Bestandteil des Produkts ist, bemühen wir uns, Bio-Baumwolle zu verwenden. Bei der Herstellung von Bio-Baumwolle werden keine künstlichen Düngemittel oder Pflanzenschutzmittel verwendet. Es ist eine viel sicherere Alternative als normal produzierte Baumwolle. Für den Endverbraucher, die Menschen, die in Baumwollfarmen oder in der Materialverarbeitung arbeiten, sowie für die umliegende Natur, Wasserläufe und Tiere.

 

WIR KONZIPIEREN UNSERE PRODUKTE FÜR OUTDOOR-AKTIVITÄTEN.